english version
Publikationen
2017
Bücher
Schulze, Heidrun, Höblich, Davina & Mayer, Marion (Hrsg.) (i.V.). Macht – Diversität – Ethik in der Beratung. Wie Beratung Gesellschaft macht. Opladen: Budrich.
Schulze, Heidrun & Witek, Kathrin (Hrsg.) (i.V.). Gewalt in kindlichen Lebenswelten: Lehrforschungs-projekte zu Kinderperspektiven. Wiesbaden: Hochschule RheinMain.
Buch-Beiträge
Goebel-Krayer, Elisabeth & Schulze, Heidrun (2017). Rekonstruktion und Neu-Konstruktion in der Narrativen Supervision und Narrativen Intervision. In Bettina Völter, Julia Franz & Ute Reichmann (Hrsg.), Rekonstruktiv denken und handeln. Rekonstruktive Soziale Arbeit als professionelle Praxis (Reihe: Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Bd. 14; S. 183-202). Opladen: Budrich.
Schulze, Heidrun (i.Dr.). Biografische Fallrekonstruktion. In Günther Mey & Katja Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie (2., überarb. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.
Schulze, Heidrun (2017). Kultur und Krankheit oder Biografie(n) und Gesellschaft(en)? Sozialwissenschaftliche Biografieforschung als Beitrag für die sozialpsychiatrische Praxis. Sozialpsychiatrische Informationen, 47(2), 49-55.
Schulze, Heidrun, Bialek, Julia, Witek, Kathrin & Affeld, Judith (i.V.). (Un-)Sichtbarkeit intergenerationeller Machtverhältnisse kommunikativer Sprechhandlungen in pädagogischen Arrangements: Herausforderungen für eine kinderrechtsorientierte und machtsensible Beratungspraxis. In Heidrun Schulze, Davina Höblich & Marion Mayer (Hrsg.), Macht – Diversität – Ethik in der Beratung. Wie Beratung Gesellschaft macht. Opladen: Budrich.
Schulze, Heidrun & Witek, Kathrin (2017). Rekonstruktiv denken und handeln als Herausforderung für eine kinderrechtsorientierte Praxis der Beteiligung im Kinderschutz. In Bettina Völter, Julia Franz & Ute Reichmann (Hrsg.), Rekonstruktiv denken und handeln. Rekonstruktive Soziale Arbeit als professionelle Praxis (Reihe: Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Bd. 14; S. 251-268). Opladen: Budrich.
2016
Bücher
Skorka, Agnes & Schulze, Heidrun (2016). MamMut – Mitmachen macht Mut. Gemeinsam gegen Gewalt. Bonn u. Wiesbaden: GIZ u. Hochschule RheinMain.
Buch-Beiträge
Schulze, Heidrun, Mantey, Dominik & Witek, Kathrin (2016). Gewalt und Sprache: Zu Mikropraktiken von Rassismus in der Beratung. In Claudia Equit, Axel Groenemeyer & Holger Schmidt (Hrsg.), Situationen der Gewalt (S. 193-209). Wiesbaden: Springer VS.
2015
Bücher
Dörr, Margret, Füssenhäuser, Cornelia & Schulze, Heidrun (Hrsg.) (2015). Biografie und Lebenswelt. Perspektiven einer Kritischen Sozialen Arbeit (Reihe: Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit, Bd. 20). Wiesbaden: Springer VS.
Buch-Beiträge
Gahleitner, Silke Birgitta & Schulze, Heidrun (2015). Psychosoziale Diagnostik. In Regina Rätz & Bettina Völter (Hrsg.), Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit (Reihe: Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Bd. 11; S. 180-182). Opladen: Budrich.
Höblich, Davina, May, Michael & Schulze, Heidrun (2015). Versagte Anerkennung als Ausschlusspraxis Sozialer Arbeit. In Kommission Sozialpädagogik (Hrsg.), Praktiken der Ein- und Ausschließung in der Sozialen Arbeit (Reihe: Veröffentlichungen der Kommission Sozialpädagogik; S. 107-123). Weinheim: Beltz Juventa.
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2015). Forschungswerkstätten. In Werner Thole, Davina Höblich & Sarina Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit (Reihe: Soziale Arbeit; 2., durchges. u. erw. Aufl.; S. 88-89). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
Schulze, Heidrun (2015). Beratung Macht Gesellschaft. Überlegungen, wie Beratung Gesellschaft macht. In Deutsche Gesellschaft für Beratung (DGfB) (Hrsg.), Beratung M(m)acht Gesellschaft. Tagungsreader zum Kongress 30.-31. August 2013 (S. 13-25). Köln: DGfB. Online verfügbar: http://www.dachverband-beratung.de/dokumente/DGfB_Tagungsreader_2013.pdf [08.07.2015].
Schulze, Heidrun (2015). Narrative Intervision. In Regina Rätz & Bettina Völter (Hrsg.), Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit (Reihe: Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Bd. 11; S. 145-147). Opladen: Budrich.
Schulze, Heidrun (2015). Narrativ-reflexive Beratung. In Regina Rätz & Bettina Völter (Hrsg.), Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit (Reihe: Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Bd. 11; S. 152-155). Opladen: Budrich.
Schulze, Heidrun & Goebel-Krayer, Elisabeth (2015). Narrative Supervision. In Regina Rätz & Bettina Völter (Hrsg.), Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit (Reihe: Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Bd. 11; S. 147-150). Opladen: Budrich.
Zeitschriften-Artikel
Reitemeier, Ulrich, Schulze, Heidrun & Witek, Kathrin (2015). »Wir wissen nicht, wie wir mit diesen Kindern reden sollen« – Forschung für eine kinderrechtsbasierte Gesprächspraxis Sprachreport, 31(2), 24-32.
Schulze, Heidrun, Reitemeier, Ulrich & Bialek, Julia (2015). Anregungs- und Anwendungspotenzial gesprächsanalytischer Forschung für eine kinderrechtsbasierte Gesprächs- und Beratungspraxis. Eine mikroanalytische Untersuchung über Beteiligung und Befähigung von Kindern in institutionellen Beratungsgesprächen. Journal für Psychologie, 23(2), 81-112. Online verfügbar: http://www.journal-fuer-psychologie.de/index.php/jfp/article/view/379 [09.12.2015].
Schulze, Heidrun & Witek, Kathrin (2015). Mit Kindern und Jugendlichen über Gewalt sprechen. Reflexion eines Forschungsprojektes mit Schulklassen und Überlegungen für die Praxis. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 10(3), 345-351. Online verfügbar: http://www.budrich-journals.de/index.php/diskurs/article/download/20189/17573 [22.09.2015].
2014
Buch-Beiträge
Schulze, Heidrun (2014). Unsichtbares sichtbar machen. Zur Wiedererschließung von Handlungsfähigkeit traumatisierter Kinder und Jugendlichen im Beratungsprozess. In Michaela Köttig, Stefan Borrmann, Herbert Effinger, Silke Birgitta Gahleitner, Björn Kraus & Sabine Stövesand (Hrsg.), Wahrnehmen – analysieren – intervenieren. Soziale Wirklichkeiten in der Sozialen Arbeit (Reihe: Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit, Bd. 9; S. 173-184). Opladen: Budrich.
Zeitschriften-Artikel
Schulze, Heidrun (2014). Handeln, erzählen, verstehen. Bedingungen schaffen für das Sprechen und anerkennende Hören von Kindern, die Gewalt erlebt haben. systhema, 28(1), 8-33.
Schulze, Heidrun (2014). Ratifizierung der UN-Kinderrechtskonvention. Journal der Hochschule RheinMain, 12(2), 28-29. Online verfügbar: https://www.hs-rm.de/de/hochschule/ueber/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/journal/index.html [18.07.2015].
Schulze, Heidrun & Witek, Kathrin (2014). Beschämung statt Bildung? Wie im Beratungsgespräch aus Missachtungserfahrungen Selbstwirksamkeit konstruiert wird. Sozial Extra, 38(3), 50-53.
Schulze, Heidrun & Witek, Kathrin (2014). Speaking with, listening to and holding discussions with children on the topic of violence in school. Research findings and points to be considered for practical application. Teacher Education, 23(2), 77-92.
Online-Artikel
Schulze, Heidrun (2014). BeKinBera erhält Feedback aus der Praxis: Fachkräfte zwischen Theorie und Praxis. Online verfügbar: http://bekinbera.de/tagungen/wiesbaden2014.html [09.03.2015].
2013
Buch-Beiträge
Schulze, Heidrun (2013). Narrative Beratung und biografische Übergänge: Diskurskritik im Beratungsdiskurs. In Andreas Walther & Marc Weinhardt (Hrsg.), Beratung im Übergang. Zur sozialpädagogischen Herstellung von biografischer Reflexivität (Reihe: Übergangs- und Bewältigungsforschung; S. 47-66). Weinheim: Beltz Juventa.
2012
Bücher
Schulze, Heidrun, Loch, Ulrike & Gahleitner, Silke Birgitta (Hrsg.) (2012). Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28). Baltmannsweiler: Schneider.
Buch-Beiträge
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2012). Aufmerksamkeitslinien in der traumaintegrierenden Sozialen Arbeit. In Heidrun Schulze, Ulrike Loch & Silke Birgitta Gahleitner (Hrsg.), Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28; S. 59-114). Baltmannsweiler: Schneider.
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2012). Forschungswerkstätten. In Werner Thole, Davina Höblich & Sarina Ahmed (Hrsg.), Taschenwörterbuch Soziale Arbeit (Reihe: Soziale Arbeit; S. 82-83). Bad Heil-brunn: Klinkhardt.
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2012). Zum Forschungsdesign. In Heidrun Schulze, Ulrike Loch & Silke Birgitta Gahleitner (Hrsg.), Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28; S. 54-58). Baltmannsweiler: Schneider.
Schulze, Heidrun (2012). Alltag als Kerndimension Sozialer Arbeit mit traumatisierten Menschen. In Heidrun Schulze, Ulrike Loch & Silke Birgitta Gahleitner (Hrsg.), Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28; S. 115-150). Baltmannsweiler: Schneider.
Schulze, Heidrun (2012). Fortsetzung der Traumatisierungskette versus Unterbrechung: Herausforderung in der Arbeit mit Flüchtlingskindern. In Heidrun Schulze, Ulrike Loch & Silke Birgitta Gahleitner (Hrsg.), Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28; S. 81-97). Baltmannsweiler: Schneider.
Schulze, Heidrun (2012). Selbstverständnis der Arbeit mit traumatisierten Menschen im ambulanten Setting. In Heidrun Schulze, Ulrike Loch & Silke Birgitta Gahleitner (Hrsg.), Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28; S. 63-71). Baltmannsweiler: Schneider
Schulze, Heidrun & Kühn, Martin (2012). Traumaarbeit als institutionelles Konzept: Potenziale und Spannungsfelder. In Heidrun Schulze, Ulrike Loch & Silke Birgitta Gahleitner (Hrsg.), Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28; S. 166-185). Baltmannsweiler: Schneider.
Schulze, Heidrun, Loch, Ulrike & Gahleitner, Silke Birgitta (2012). Psychosoziale Traumatologie – eine Annäherung. In Heidrun Schulze, Ulrike Loch & Silke Birgitta Gahleitner (Hrsg.), Soziale Arbeit mit traumatisierten Menschen – Plädoyer für eine Psychosoziale Traumatologie (Reihe: Grundlagen der Sozialen Arbeit, Bd. 28; S. 6-53). Baltmannsweiler: Schneider.
Zeitschriften-Artikel
Schulze, Heidrun & Zimmermann, Petra (2012). »Ein Ort wo ich einfach sein kann« Autonomie statt Entmächtigung als Institutionskonzept im Kontext sexualisierter Gewalterfahrung. Sozial Extra, 36(5/6), 20-23.
2011
Buch-Beiträge
Schulze, Heidrun (2011). Doing Biography: Vom Blick auf den Fall zum Blick auf sich selbst. Krankheitserzählungen zwischen Aneignung und Enteignung. In Gerd Jüttemann (Hrsg.), Biographische Diagnostik (S. 292-300). Lengerich: Pabst.
Zeitschriften-Artikel
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2011). (Handlungs-)Räume der Sozialen Arbeit mit traumatisierten Erwachsenen. Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit, 62(5), 388-397.
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2011). (Handlungs-)Räume öffnen. Sozial Extra, 35(11/12), 15-18.
Schulze, Heidrun (2011). Alltäglichkeit als metatheoretisches Konzept Psychosozialer Traumatologie. neue praxis, 58(3), 281-301.
2010
Buch-Beiträge
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2010). Biografische Fallrekonstruktion im handlungstheoretischen Kontext der Sozialen Arbeit. In Werner Thole (Hrsg.), Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch (3., überarb. u. erw. Ausgabe; S. 687-706). Wiesbaden: VS.
Schulze, Heidrun (2010). Biografische Fallrekonstruktion. In Günther Mey & Katja Mruck (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie (S. 569-583). Wiesbaden: VS.
Schulze, Heidrun & Loch, Ulrike (2010). Narrativ reflexive Beratung. In Karin Bock & Ingrid Miethe (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschung in der Sozialen Arbeit (S. 414-421). Opladen: Budrich.
2009
Buch-Beiträge
Gahleitner, Silke Birgitta, Schulze, Heidrun & Pauls, Helmut (2009). »Hard to reach« – »how to reach«? Psycho-soziale Diagnostik in der Klinischen Sozialarbeit. In Peter Pantucek & Dieter Röh (Hrsg.), Perspektiven Sozialer Diagnostik. Über den Stand der Entwicklung von Verfahren und Standards (Reihe: Soziale Arbeit – Social Issues, Bd. 5; S. 321-344). Wien: LIT.
Schulze, Heidrun (2009). Illness in the context of biography and migration: From biographical research to cross-culutural reflexions in social work practice. In Fachbereich Sozialwesen (Hrsg.), Migration and gender. Challenges for social work, communities and social policy. Tagungsband der Internationalen Tagung mit Partnerhochschulen 30. September bis 3. Oktober 2008 (S. 19-27). Wiesbaden: Fachhochschule.
Schulze, Heidrun (2009). Narration und Figuration. Zum Aspekt biografischer, kultureller und institutioneller Interdependenz beim Erzählen von Krankheitserleben im Kontext von Migrationserfahrung. In Geneviève Grimm (Hrsg.), Erzählen, Träumen und Erinnern. Erträge klinischer Erzählforschung (Reihe: Psychoanalyse, Texte zur Sozialforschung, Bd. 23; S. 298-306). Lengerich: Pabst.
Zeitschriften-Artikel
Gahleitner, Silke Birgitta & Schulze, Heidrun (2009). Psychosoziale Traumatologie – eine Herausforderung für die Soziale Arbeit. Klinische Sozialarbeit, 5(1), 4-7.
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2009). Der Fall entsteht im Gespräch. Theoriebildung narrativ reflexiver Beratung als Aufgabe Sozialer Arbeit. Blätter der Wohlfahrtspflege, 156(2), 55-57.
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2009). Von der interpretativen Theoriebildung zur narrativ reflexiven Beratung in der Sozialen Arbeit. neue praxis, 39(5), 467-481.
Schulze, Heidrun (2009). From biographical research to cross-cultural competencies in counselling: establishing cross-cultural professionalism in social work. Tiltai – Bridges – Brücken, 46(1), 115-124.
2008
Buch-Beiträge
Schulze, Heidrun (2008). Interkulturelle Fallarbeit – Einlassen auf plurale Realitäten. In Silke Birgitta Gahleitner & Gernot Hahn (Hrsg.), Klinische Sozialarbeit. Zielgruppen und Arbeitsfelder (Reihe: Beiträge zur psychosozialen Praxis und Forschung, Bd. 1; S. 75-93). Bonn: Psychiatrie-Verlag.
Zeitschriften-Artikel
Schulze, Heidrun (2008). Lebensgeschichtliches Erzählen im Kontext von Beratung und Therapie. Forum Qualitative Sozialforschung, 9(1), Art. 1. Online verfügbar: http://www.qualitative-research.net/fqs-texte/1-08/08-1-1-d.htm [11.01.2009].
2007
Buch-Beiträge
Schulze, Heidrun (2007). Biografisches Fallverstehen und Biografiearbeit. In Magistrat der Stadt Wien (Hrsg.), »Etwas Besonderes, nur mein Leben!« Tagungsband der 53. Tagung der österreichischen JugendamtspsychologInnen (S. 29-58). Wien: Stadt Wien.
Schulze, Heidrun (2007). Biographietheoretische Zugänge als Grundlage interkultureller Kompetenz in der Klinischen Sozialarbeit und Psychosozialen Beratung. In Ernst Engelke, Konrad Maier, Erika Steinert, Stefan Borrmann & Christian Spatscheck (Hrsg.), Forschung für die Praxis. Zum gegenwärtigen Stand der Sozialarbeitsforschung (S. 206-209). Freiburg: Lambertus.
Schulze, Heidrun (2007). Resilienz: Rückblickend Zukunft entwickeln. In Ingrid Miethe, Wolfram Fischer, Cornelia Giebeler, Martina Gobliersch & Gerhard Riemann (Hrsg.), Rekonstruktion und Intervention. Interdisziplinäre Beiträge zur rekonstruktiven Sozialarbeitsforschung (S. 213-226). Opladen: Budrich.
Zeitschriften-Artikel
Schulze, Heidrun (2007). Produktion und Reproduktion getrennter Lebenswelt(en). Lebensgeschichtliches Erzählen im Kontext interkultureller Behandlung und Beratung. Psychotherapie & Sozialwissenschaft, 9(2), 45-63.
2006
Bücher
Schulze, Heidrun (2006). Migrieren – Arbeiten – Krankwerden. Eine biographietheoretische Untersuchung. Bielefeld: transcript.
Buch-Beiträge
Schulze, Heidrun (2006). Biografie und Sprache. Erzähltes (Er-)Leben von MigrantInnen – Übersetzen oder Verstehen? In Peter Cloos & Werner Thole (Hrsg.), Ethnografische Zugänge. Professions- und adressatlnnenbezogene Forschung im Kontext von Pädagogik (S. 203-218). Wiesbaden: VS.
Schulze, Heidrun (2006). Erinnern und Erzählen als Aneignung und Distanzierung von persönlicher und sozialer Geschichte. In Wolf-Dietrich Bukow, Markus Ottersbach, Elisabeth Tuider & Erol Yildiz (Hrsg.), Biographische Konstruktionen im multikulturellen Bildungsprozess. Individuelle Standortsicherung im globalisierten Alltag (S. 201-215). Wiesbaden: VS.
Zeitschriften-Artikel
Schulze, Heidrun (2006). Biografietheoretische Konzeptualisierung als soziale und geschichtliche Dimensionierung des Psychischen. Klinische Sozialarbeit, 2(2), 10-12.
Schulze, Heidrun (2006). Rezension des Buches Hanses, A.: Biographie und Soziale Arbeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag. Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, 29(52), 114-116.
2005
Buch-Beiträge
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2005). Biografische Fallrekonstruktionen im handlungstheoretischen Kontext der Sozialen Arbeit. In Werner Thole (Hrsg.), Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch (2. überarb. und aktualisierte Aufl.; S. 559-576). Opladen: Leske & Budrich.
Schulze, Heidrun (2005). Krank- und Gesundwerden als Wechselwirkung von Lebensgeschichte und Gegenwartserfahrung. Biographische Fallstudien in der klinischen Praxis Sozialer Arbeit. In Werner Thole, Peter Cloos, Friedrich Ortmann & Volkhardt Strutwolf (Hrsg.), Soziale Arbeit im öffentlichen Raum: soziale Gerechtigkeit in der Gestaltung des Sozialen. Hans-Uwe Otto zum 65. Geburtstag (CD, 13 Seiten). Wiesbaden: VS.
Zeitschriften-Artikel
Schulze, Heidrun (2005). Biographietheoretische Kompetenz in der klinischen Praxis. Sozial Extra, 29(1), 21-25.
2002
Buch-Beiträge
Loch, Ulrike & Schulze, Heidrun (2002). Biografische Fallrekonstruktion im handlungstheoretischen Kontext der Sozialen Arbeit. In Werner Thole (Hrsg.), Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch (S. 559-576). Leverkusen: Leske + Budrich.